Terminologie, VerbÀnde und Netzwerke

Internationale Terminologie-Körper und Netzwerke

      • Vereinigung fĂŒr Terminologie und Wissenstransfer (GTW): Nationales und internationales Forum zur Förderung des Wissens- und Technologietransfers durch Forschung und Entwicklung im Hinblick auf technologische Verfahren fĂŒr die spezielle Sprachkommunikation auf der Grundlage terminologischer Verfahren und Daten.
      • EuropĂ€ische Vereinigung fĂŒr Terminologie (EAFT): GemeinnĂŒtzige Berufsorganisation fĂŒr den Terminologiesektor in Europa.
      • Internationales Institut fĂŒr Terminologieforschung (IITF): Forum fĂŒr theoretische und angewandte Terminologieforschung, Lehre und Ausbildung; es bietet denjenigen, die aktiv in der Forschung tĂ€tig sind, insbesondere in der akademischen Welt, eine professionelle Plattform fĂŒr den Austausch von Erfahrungen und Informationen sowie gemeinsame Forschungs- und Ausbildungsprojekte.
      • Internationales Netzwerk fĂŒr Terminologie (TermNet): Internationales Kooperationsforum fĂŒr Organisationen, die von dem Wissen und der Expertise eines globalen Netzwerks profitieren möchten.
      • Internationale Jahrestagung zur computergestĂŒtzten Übersetzung und Terminologie (JIAMCATT): bietet seinen Partnern ein Forum fĂŒr Debatten, Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit in den Bereichen computergestĂŒtzte Terminologie und Übersetzung, Dolmetschen und Dokumentationsabruf.
      • INFO-TERMIN: Internationales Informationszentrum fĂŒr Terminologie, das die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Terminologie unterstĂŒtzt und koordiniert.
      • Internationale Vereinigung fĂŒr Ontologie und ihre Anwendungen (IAOA): GemeinnĂŒtzige Organisation, deren Ziel es ist, interdisziplinĂ€re Forschung und internationale Zusammenarbeit an der Schnittstelle von philosophischer Ontologie, Linguistik, Logik, Kognitionswissenschaft und Informatik sowie in den Anwendungen der ontologischen Analyse auf konzeptionelle Modellierung, Wissensingenieurwesen, Wissensmanagement, Informationssystementwicklung, Bibliotheks- und Informationswissenschaft, wissenschaftliche Forschung und semantische Technologien im Allgemeinen zu fördern.
      • Internationaler Verband der Übersetzer (FIT): Internationale Gruppierung von VerbĂ€nden von Übersetzern, Dolmetschern und Terminologen.
      • Kamusi Projekt International (KPI): Partizipative internationale Anstrengungen zur Verbesserung der Kenntnisse der Sprachen der Welt.
      • Internationale Jahrestagung zu Sprachvereinbarungen, Dokumentationen und Publikationen (IAMLADP): Forum und Netzwerk von FĂŒhrungskrĂ€ften internationaler Organisationen, die Konferenz- und Sprachdienstleister beschĂ€ftigen – hauptsĂ€chlich Übersetzer und Dolmetscher.
      • Lokalisierungstrainingszentrum (LTC): Erasmus UniversitĂ€t BrĂŒssel. Die LTC-Website wurde als Online-Informationszentrum fĂŒr Lokalisierungstechnologie, Aus- und Weiterbildung konzipiert. Das LTC oder Localization Training Centre ist das erste spezifische Forum in den Benelux-LĂ€ndern fĂŒr Menschen und Organisationen, die an der professionellen Sprachtechnologie beteiligt sind.
      • Lokalisierungsforschungszentrum (LRC): Department of Compute Science and Information Systems, UniversitĂ€t Limerick, Irland. Das Lokalisierungsforschungszentrum ist ein Informations-, Schulungs- und Forschungszentrum fĂŒr Lokalisierung. Das Zentrum wurde 1995 gegrĂŒndet und wurde in einer langfristigen Struktur und Rahmen gehalten, um Lokalisierung zu untersuchen. Das Zentrum konzentriert sich in erster Linie auf die Entwicklung und Bewertung von Lokalisierungsinstrumenten sowie auf die Aus- und Weiterbildung.
      • TerminOrgs: Ein Konsortium von Terminologen, die Terminologiemanagement auf einem großen, Enterprise-Skala als wesentlicher Bestandteil des globalen Kommunikations- und Content-Managements fördern. Die Mitglieder von TerminOrgs arbeiten auf der ganzen Welt in kommerziellen Unternehmen, Regierungsorganisationen und Hochschulen. Derzeit sind es 23 Mitglieder. Sie vertreten Stakeholder in den Bereichen Terminologie, Autorisierung, Lokalisierung und Übersetzung. TerminOrgs, eine Non-Profit-Organisation, bietet Terminologen ein Forum, um Wissen auszutauschen und die BedĂŒrfnisse praktizierender Terminologen zu Ă€ußern. Es ist eine Denkfabrik von Terminologen, die Best Practices entwickeln und gemeinsam als wichtiger Akteur bei der Entwicklung von Terminologie-Management-Standards agieren. TerminOrgs ist sehr aktiv in ISO TC37, wo verschiedene TerminOrgs-Mitglieder aktive offizielle Rollen innehaben.

Terminologiegremien in Europa

      • Associazione Italiana per la Terminologia: Italienische Terminologie-Verband mit dem Ziel, wissenschaftliche und technische Terminologie auf Italienisch zu fördern.
      • SociĂ©tĂ© française de terminologie: Non-Profit-Gesellschaft mit dem Ziel, eine Aktion zur Terminologie und den damit verbundenen Disziplinen zu fördern und zu unterstĂŒtzen.
      • Baskisches Zentrum fĂŒr Terminologie und Lexikographie (UZEI): Erste baskische Einrichtung, die terminologische Arbeit leistet und deren Ziel es ist, Baskisch zu erforschen und zu fördern.
      • Katalanisches Terminologiezentrum (TERMCAT): Zentrum fĂŒr Terminologie in der katalanischen Sprache mit dem Auftrag, die Entwicklung und Integration der katalanischen Terminologie sowohl in Fachsektoren als auch in die Gesellschaft zu gewĂ€hrleisten.
      • Rat fĂŒr Deutsch-Sprache Terminologie (RaDT): Expertenrat und Vertreter von Organisationen, VerbĂ€nden, Regierungsstellen, Industrien und Bildung in deutscher Sprache, die sich mit terminologischen Fragen befassen.
      • Deutsche Gesellschaft fĂŒr Terminologie (DTT): Forum fĂŒr alle, die sich mit Terminologie- und Terminologiemanagement beschĂ€ftigen.
      • Deutsches Terminologieportal (DTP) : Internetbasiertes deutsches Terminologieportal, das nicht nur kleine und mittlere Unternehmen ohne interne Terminologiekompetenz bedient, sondern auch grĂ¶ĂŸere Unternehmen, Abteilungen und Organisationen mit internen TerminologiebĂŒros als Informationsdienst.
      • Das finnische Terminologiezentrum TSK: Zentrum, das Informationen und fachkundige Dienstleistungen in Bezug auf spezielle Sprachterminologie, Vokabulare und Terminologiearbeit anbietet.
      • Griechische Gesellschaft fĂŒr Terminologie (ELETO): Wissenschaftliche Vereinigung, die griechische Terminologie und terminologische Forschung studiert und fördert.
      • Ungarischer Terminologierat (MaTT): Professioneller Unterausschuss der Ungarischen Nationalkommission fĂŒr UNESCO, der verschiedene Fragen im Zusammenhang mit der ungarischen Terminologie behandelt.
      • Irisches Terminologiekomitee (CT): Ausschuss mit dem Auftrag, autoritative, standardisierte irischsprachige Terminologien zu genehmigen, zu entwickeln und bereitzustellen, um die FĂ€higkeit der Sprache als modernes Medium in der modernen Gesellschaft zu erhöhen.
      • Schwedisches Zentrum fĂŒr Terminologie (TNC): Zentrum, das Lösungen im Bereich der Terminologie anbietet.
      • Institut fĂŒr Estnische Sprache (EKI) : Das Institut fĂŒr estnische Sprache ist eine Forschungs- und Entwicklungseinrichtung, deren Aufgabe es ist, standardisierte estnische WörterbĂŒcher zu kultivieren, WörterbĂŒcher zu erstellen und zu bearbeiten, die fĂŒr die nationale Kultur unerlĂ€sslich sind, relevante Datensammlungen zu pflegen, sich mit Grundlagenforschung und angewandter Forschung zu befassen, die die oben genannten AktivitĂ€ten unterstĂŒtzt, und die Sprache mit sprachtechnologischer UnterstĂŒtzung zu versorgen.
      • Nordterm: eine Vereinigung von Organisationen und Gesellschaften in den nordischen LĂ€ndern, die sich mit Terminologiearbeit, Ausbildung und Forschung beschĂ€ftigen. Es enthĂ€lt Informationen ĂŒber die Nordterm-Organisation, ihren Hintergrund, Publikationen, Seminare und Kurse sowie Projekte und alle Arten von terminologischen AktivitĂ€ten in den nordischen LĂ€ndern. Es gibt Links zu elektronischen Glossaren, die mindestens eine nordische Sprache enthalten, sowie Informationen zu Forschungsberichten, Kursen, Literatur, Projekten, Terminologietools und Organisationen.
      • Allrussisches Institut fĂŒr wissenschaftliche und technische Informationen (VINITI RAN): GrĂ¶ĂŸtes Informationszentrum, das der russischen und internationalen Gemeinschaft wissenschaftliche und technische Informationen ĂŒber die Naturwissenschaften und Ingenieurwissenschaften zur VerfĂŒgung stellt.
      • Árni MagnĂșsson Institut fĂŒr IslĂ€ndische Studien: Akademisches Forschungsinstitut, dessen Aufgabe es ist, zu islĂ€ndischen Studien und verwandten wissenschaftlichen Themen zu forschen, insbesondere auf dem Gebiet der islĂ€ndischen Sprache und Literatur.
      • Institut fĂŒr Fachkommunikation und Mehrsprachigkeit der EuropĂ€ischen Akademie Bozen (EURAC): Innovatives Zentrum fĂŒr Forschung und Weiterbildung besteht aus vier Forschungsbereichen: Autonomien, Berge, Gesundheit und Technologien.
      • Institut fĂŒr kroatische Sprache und Linguistik (IHJJ): Institut, das die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Regierungs- und Forschungseinrichtungen bei allen Entscheidungen im Zusammenhang mit der kroatischen Sprache koordiniert.
      • Kroatisches Institut fĂŒr Normen (HZN): Autonome öffentliche Einrichtung ohne Erwerbszweck, die als nationale Normungsorganisation der Republik Kroatien gegrĂŒndet wurde.
      • Institut fĂŒr litauische Sprache (LKI): Zentrum fĂŒr die Erforschung der litauischen Sprache (Lexikologie, Lexikographie und Erforschung der grammatikalischen Struktur).
      • Sprachinstitut der österreichischen StreitkrĂ€fte (SIB/LVAk): Institut fĂŒr Planung und Koordination der Terminologiearbeit in Zusammenarbeit mit den zustĂ€ndigen Abteilungen des Ministeriums fĂŒr Verteidigung und Sport.
      • Norwegens Rat (SprĂ„krĂ„det): Beratendes Gremium fĂŒr den norwegischen Staat und die norwegische Regierung zu sprachlichen Fragen.
      • Standards Norwegen (SN): Norwegisches Mitglied des CEN und ISO zustĂ€ndig fĂŒr alle Normungsbereiche außer Elektrotechnik und Telekommunikation.
      • Fachausschuss fĂŒr wissenschaftliche und technische Terminologiestandardisierung, Polytechnische UniversitĂ€t L’viv (TC STTS): Ausschuss fĂŒr die Organisation und Koordinierung der Untersuchung und Festlegung ukrainischer Terminologiestandards.
      • UNESCO-Vorsitzende fĂŒr mehrsprachige, transkulturelle Kommunikation im digitalen Zeitalter (UNESCO/MTC): Programm zur Entwicklung eines umfassenden Ansatzes fĂŒr digitale mehrsprachige und transkulturelle Kommunikationsprozesse.
      • AsociaciĂłn Española de TerminologĂ­a (AETER): Una asociaciĂłn de ĂĄmbito nacional, sin ĂĄnimo de lucro, cuyos objetivos principales son desarrollar y promover la TerminologĂ­a como disciplina, estimular la elaboraciĂłn de recursos terminolĂłgicos necesarios y difundir los recursos existentes.
      • SCATERM: Societat Catalana de Terminologia – Katalanische Gesellschaft fĂŒr Terminologie. Diese Tochtergesellschaft des Instituts d’Estudis Catalans (Institut fĂŒr Katalanistik) organisiert regelmĂ€ĂŸig akademische Konferenzen, Seminare und Kurse. Es veröffentlicht Nachrichten und Informationen ĂŒber Terminologie und hat eine eigene Online Blog-Seiten, Fachzeitschriften (TerminĂ lia und MemĂČries de la Societat Catalana de Terminologia) und Newsletter (ButlletĂ­ de la Societat Catalana de Terminologia).
      • Terminologiezentrum, Office de la Langue Bretonne (TermBret): TermBret, das Terminologiezentrum, ĂŒberwacht die notwendige Entwicklung der bretonischen Sprache in mehreren neuen Bereichen (Bildung, Handel und Wirtschaft, Medien, Verwaltung, Signaltafeln, Informatik und neue Technologien). Daraus setzt sich TermBret fĂŒr moderne und geeignete technische Vokabulare ein.
      • Institut fĂŒr Bulgarische Sprache (IBL): Das Institut fĂŒr bulgarische Sprache besteht aus mehreren Abteilungen. Eines davon ist der bulgarische Terminologiedienst, der eine spezialisierte Forschungseinheit ist, die bulgarische Terminologie aus sprachlicher Sicht studiert.
      • NL-Begriff: Der 1997 mit UnterstĂŒtzung der NiederlĂ€ndischen Sprachunion (Nederlandse Taalunie) gegrĂŒndete Verein/Rat fĂŒr niederlĂ€ndische Terminologie. NL-Term ist ein Feldverband und eine Referenz fĂŒr alle, die an der niederlĂ€ndischen Terminologie auf praktischer oder theoretischer Ebene beteiligt sind.

Terminologie in Afrika

Terminologie in Nord- und SĂŒdamerika

Terminologie in Asien

Vereinigungen von Übersetzern und Dolmetschern